plattenplausch

Der Podcast für Tischtennisfreunde

Liebe Tischtennisfreunde,

hier findet ihr die aktuellen Folgen des „Plattenplauschs“ von Lennart Wehking und Erik Bottrof. Viel Spaß beim Zuhören!

Euer TV Refrath

Der April ist da und der Tischtennisalltag noch immer in weiter Ferne. Da hilft eine Prise Ping Pong im Plattenplausch! Diesmal mit brisanten Videoschnipseln von Wettkämpfen aus China: Die Diskussionen über korrekte Aufschläge und Fokuhila-Frisuren haben es den Plauschern angetan. Außerdem klären Erik und Lennart, wessen Kickservice Timo Boll besser geschmeckt hat und wie der Einstieg in die Podcastcharts glücken soll. Anekdoten pur dann beim Ranking zu prägenden Lehrgangsmomenten: Von Taschenkontrollen über Schnappatmung nach der ersten Lehrgangsminute bis zum totalen Trainingsflow. Die Vorstellung von zwei fantastischen Vereinsaktionen runden den 23. Podcast für Tischtennisfreunde ab – 70 Minuten gegen den Coronablues!

Die politischen Irrungen und Wirrungen in der dritten Corona-Welle beschäftigen auch die Plauscher: Helmut Schmidt liegt bei Erik auf dem Nachttisch und Lennart spricht eine offizielle Trainingseinladung an Karl Lauterbach aus. Ohne Humor geht’s auch in Ausgabe 22 nicht! Wie auch, wenn Erik von seinem Wettkampfausflug ins Ländle berichtet und vor Muskelkater kaum sitzen kann. Für Positivity sorgen zudem die neue Amateur-Rubrik mit originellen Vereinsaktionen und Erinnerungen an die schönsten Vereinsturniere – Flutlichtatmosphäre, Kuchentheke und Nebengeräusche inklusive. Außerdem im Podcast für Tischtennisfreunde: Die Olympia-Quali, Filus‘ Triumphzug in Doha und Tankstellenbegegnungen im Ruhrpott – ein gutes Stündchen TT-Unterhaltung garantiert!

Lockdown hin, Lockdown her – die Plattenplauscher wollen Zuversicht verbreiten. Das klappt dank kreativer Ideen aus der Szene für die wohl längste Sommerpause aller Zeiten, optimistischen Comeback-Prognosen und einer ausgezeichneten Doku über outdoor-TT auch ganz gut. Eher unsicher sind sich Erik und Lennart hingegen, ob beim WTT-Auftakt in Doha den großen Worten auch große Taten folgen. Fest steht für beide, dass das Abwehrspiel immer wieder ein Glamourfaktor in der Box ist. Grund genug, die spektakulärsten Partien gegen Schnibbelkünstler hervorzukramen und zu besprechen, wie die Ausbildung von Abwehrvirtuosen eigentlich aussieht. Summa summarum: ein Stündchen Unterhaltung im 21. Podcast für Tischtennisfreunde!

Nach der Saison ist vor der Saison – das ist das Motto im 20. Plattenplausch. In der Jubiläumssendung ist Erik und Lennart nicht gerade zum Feiern zu Mute. Denn die aktuelle Saison ist storniert, annulliert, aus und vorbei. Was heißt das jetzt für die Tischtennis-Szene? Welche Alternativen könnte es im Sommer geben? Fragen über Fragen für die Plauscher, die sich ihren Optimismus nicht nehmen lassen wollen. Ihr Rezept: Internationale Lauscher-Zuschriften, Kommentatoren-Vorfreude und Kölsche Hymnen. Alles verpackt in 60 Minuten TT-Unterhaltung. Wer hat da denn Bock auf?!

In der 19. Plattenplauschausgabe sendet Erik aus neuer Umgebung – Umzug geschafft, Zirkusnummer mit Clementinen noch nicht wirklich. Kein Wunder, wenn man die Koordinationseinheiten als Nachwuchsass direkt überspringt. Lennart muss derweil sein grünweißes Kommentatoren-Fremdgehen erklären, kann seinen Kompagnon aber schnell überzeugen. Da kann die Fachsimpelei ja beginnen: Ein Aushängeschild der TTBL erklärt seinen Rückzug, die Streettabletennis-Szene fordert die beiden Plauscher zu einem Duell auf Stein heraus und wie stehen die Chancen auf den TT-Wiedereinstieg vor dem Hochsommer? Die kuriosesten Coachingmomente der beiden Plauscher im Ranking sorgen da schnell für TT-Nostalgie. Eine Stunde Podcast für Tischtennisfreunde – reinlauschen!

Wo ist das Hallenlicht am Ende des Tunnels? Zwischen Zweckoptimus und Endzeitstimmung beobachten Erik und Lennart in der neuen Folge aufmerksam den Transfermarkt in Coronazeiten und überlegen, ob sie vielleicht auch mal Berater gebraucht hätten. Ganz ohne Beratung knapp am Reichtum vorgeschrammt ist ein Sechstligaspieler aus NRW: Jauch, Medienrummel und über eine halbe Stunde im 9:9-Modus – ein Gastintermezzo im Podcast für Tischtennisfreunde ist da garantiert. Leicht irritiert fragen sich die Plauscher außerdem, was denn jetzt ein Star Contender sein soll und warum in England mit Sandpapierschläger gezockt werden darf. Eintauchen in 75 Minuten TT-Unterhaltung!

Alles beim Alten im neuen Jahr: Die Plauscher müssen in Folge Nummer 17 einsehen: Neujahrsturnier und Rückrundenfieber sind ade, da hilft nur entspanntes Fachsimpeln über die Wiederaufnahme des Ligabetriebs, demotivierende 10-Minuten-Einheiten und den Abgang eines ganz Großen der Trainergilde. Auf der Suche nach Strategien im Lockdown ist auch im Podcast für Tischtennisfreunde guter Rat teuer. Während Lennart das Ziel Schneidersitz ausruft, hat Erik den Kampf gegen die Corona-Figur fast aufgegeben. Vielleicht hilft ja Jonglage mit Mandarinen, oder doch ukrainisches Bier? 40 Minuten TT-Unterhaltung gegen die trübe Stimmung können auf jeden Fall nicht schaden!

Nach zwei Wochen Abstinenz sind die Plauscher mit Karamba zurück – und mit einem prominenten Gast in der Leitung. Der aktuelle Deutsche Meister Ricardo Walther offenbart grandiose Plauscher-Qualitäten und das direkt aus der Championsleague-Blase heraus. Da gibt es viel zu bequatschen im Podcast für Tischtennisfreunde: Wettkampfform nach 25-Stunden-Anreise, Einnahmequellen der Profis, Leben in der Heimat-Bubble und Wahrheiten zur aktuellen Weltrangliste. Der kulinarische Abschluss darf bei Feinschmecker Ric natürlich nicht fehlen. Knapp über ein Stündchen TT-Unterhaltung im Dreierpack

Modisch abgestimmt im royalen Blau und vergnügt wie eh und jeh präsentieren die Plauscher in der Adventszeit Sendung Nummer 15. Erik ist schwer gezeichnet von seinem ersten Online-Workout und Lennart rätselt noch immer über die Zählweise beim Worldtabletennis-Event. Da kann ja auch gleich mal geklärt werden, wie man sich mit 16 Aktiven an einem Tisch einspielen soll, wer die besten Fußballspieler im TT-Zirkus sind und wer in acht Vereinen gleichzeitig ackert. Und: Endlich bekommen Materialfreaks im Ranking ihre große Bühne! Über eine Stunde Tischtennisvergnügen pur.

Die Plattenplausch-Frequenz wird in der Pandemie erhöht – für Tischtennisfreunde gibt es nach nur einer Woche wieder was zum Lauschen: Erik darf wieder trainieren, ist aber für die Dortmunder Kälteexpedition noch nicht gewappnet. Lennart hängt in der Selbstisolation und schaut den ganzen Tag Live-TT. Wie schlagen sich die deutschen Stars in der Bubble? Dieser Frage gehen die Plauscher genauso intensiv nach wie dem Ranking-Wunsch aus Bayern zu den köstlichsten kulinarischen Verwöhnungen nach Spielschluss. Die Punktediät von Erik rückt da in weite Ferne. Eine Dreiviertelstunde Tischtennisunterhaltung gegen die Pandemielaune.

Was für Zeiten und das ganz ohne Tischtennis! Die Plauscher trotzen dem amerikanischen Wahlwirrwarr und dem Leipziger Coronachaos und kredenzen pünktlich Folge 13. Während Erik und Lennart grübeln, ob und wann sie wieder trainieren dürfen, meldet sich die internationale Elite mit großem Tamtam beim Worldcup zurück – das kann nicht unkommentiert bleiben. Die beiden Kioskliebhaber überlegen außerdem, warum sich das Trainerkarussell in der TTBL dreht und wie Ma Long noch besser werden könnte. Vielleicht hilft ja der eher theoretische Trainingstipp von Erik oder die Beantwortung der wohl besten Hörerfrage aller Zeiten. Eine Stunde garantierte Tischtennisunterhaltung!